Zukunftswerkstatt Amberg
StartseiteAusbildungenSelbsterfahrungPraxisVideos / BücherArtikelTai Chi / Qi GongSeminarreisen 
 
 
   
 
  
 
staatliche Förderung  
 
Heilpraktiker Psychotherapie  
 
Psychologischer Berater  
 
Humanistische Psychotherapie Humanistisch integratives Coaching  
 
Gestalttherapeutische Kunsttherapie  
 
Ausdrucksmalen  
 
Ganzheitl. Wahrnehmungs- und Ausdruckstherapie  
 
Gestalttherapie/Gestaltcoaching  
Was ist Gestalttherapie
Grundphilosophie
 
Ausbildungsaufbau
Termine und Ausbildungsgebühr
Einsatzgebiete
Zugangsvoraussetzungen
Dozenten
 
Familienaufstellung  
 
Entspannungspädagoge  
 
Gesprächstherapie  
 
Kurzfortbildungen  
 
Supervision  
 
Mittagsverpflegung  
 
Kontakt  
   

Grundphilosophie der Ausbildung Gestalttherapie


Über die Gestalttherapie
Die Gestalttherapie wurde von Fritz und Lore Perls, einem deutschen Psychoanalytiker-Paar, in den 30er und 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts entwickelt und ab 1950 zuerst in Amerika und dann weltweit verbreitet. Sie ist heute fest in der psychotherapeutischen Landschaft verankert und stellt eine der Hauptrichtungen der humanistischen Psychologie dar. Bis heute gibt es sehr viele Varianten und Schulen, sodass man heute nicht mehr von einer einheitlichen Gestalttherapie sprechen kann. Wir sind stark beeinflusst von dem sogenannten West-Coast-Stil, der sich direkt an Fritz Perls orientiert.

Unsere zweite Wurzel ist unser Supervisor Werner Bock, ein Gestalttherapeut der ersten Stunde, welcher das Fünf-Phasen-Modell der Gestalttherapie begründet und die Ausbildung mit konzipiert hat.  

Unser Ansatz der Gestalttherapie
Unser spezieller Ansatz der Gestalttherapie bezieht sich darauf, dass wir unsere anderen therapeutischen Wurzeln in diese Ausbildung deutlich miteinbeziehen. Dies sind vor allem die systemische Therapie, die Kunsttherapie, die Tanztherapie sowie fernöstliche Techniken. Wir lehren in dieser Ausbildung die Grundlagen der Gestalttherapie, binden andere Bereichen mit ein und verknüpfen diese mit der Gestalt. Die Gestalttherapeie steht dabei immer im Vordergrund. Diese Ausbildung ist auf Drängen unserer langjährigen Schüler entstanden, die den Grundsatz der Gestalttherapie in unserer Arbeit gespürt haben und sich dafür interessierten. 

In unserer Ausbildung werden Therapeuten und Coaches in einem Ausbildungsgang unterrichtet. Dies liegt daran, dass der Unterschied nicht in der Methode, sondern am Zustand des Klienten liegt.

Das heißt ein Berater oder Coach macht mit einem gesunden Klienten Gestaltberatung/Gestaltcoaching. Ein Gestalttherapeut macht mit einem psychisch kranken Klienten Gestalttherapie. Dabei kann das Vorgehen in beiden Fällen genau das gleiche sein. Eine Therapie darf allerdings nur ausgeführt werden, wenn der Therapeut eine Erlaubnis zur Therapie hat. (z. B. Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychotherapeut, Arzt)

Ausführlichere Informationen über den Unterschied zwischen Psychotherapie, Coaching und Beratung finden sie hier.


Allgemeines zum Ausbildungskonzept
Gestalttherapie ist eng verknüpft mit dem eigenen Entwicklungsprozess. Sie lässt sich nur praktizieren, wenn der Therapeut / Coach eigene Themen sowie Prozesse zu wichtigen Lebensfragen selbst intensiv durchlebt und für sich ein gutes Stück geklärt hat. So können Gestalttherapeuten / Gestaltcoaches als Führer / Führerinnen in die Innenwelt auftreten, die ihren Klienten und Klientinnen helfen, diese Bereiche mit ihm / ihr zu erforschen. Diese Fähigkeit kann natürlich nur ausgeübt werden, wenn der Weg schon einige Male selbst erspürt und erarbeitet worden ist. Und deshalb stellt der persönliche Entwicklungsprozess auch in unserer Ausbildung die Basis für alles andere dar. Das Zentrum der Ausbildung ist der ca. 18-monatige Grundlagenblock (Säule 1), in dem die hierfür wichtige Theorie und Methodik gelehrt wird. Darüber hinaus bietet die Säule 2 Möglichkeiten kennen zu lernen, wie über den Ausdruck seelische Zustandsbilder erkannt und verändert werden können. Sowohl im Grundlagenkurs (Säule 1), in den Fortbildungsblöcken (Säule 2) und auch im Einzelsetting (Säule 3) bildet die Selbsterfahrung einen wichtigen Bereich, um guten Gewissens Gestalttherapeuten / Gestaltcoaches in ihre Arbeit entlassen zu können, die sie verantwortungsbewusst und professionell ausüben.

Wenn Sie sich im Internet über Gestaltausbildungen kundig machen, dann werden Sie auf vierjährige Ausbildungen mit entsprechend hohen Stundenzahlen stoßen. Diese Ausbildungen sind ursprünglich für niedergelassene psychologische Psychotherapeuten konzipiert und entsprechend teuer. Da wir überwiegend mit Teilnehmern aus dem freien Praxisbereich arbeiten, haben wir versucht, einen gangbaren Mittelweg zu finden, der die Qualität garantiert und zeitlich wie auch preislich für die freie Praxis umsetzbar ist.

Bei Interesse fordern Sie bitte unsere kostenlose Infomappe an.

  Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung | Sitemap | Impressum | Kontaktformular | Widerrufsbelehrung | Datenschutzerklärung | landkreisonline.com |